•  
  •  
  •  
  •  
 
Home > Leistungsbereiche > Straßenbau
 
 

Straßenbau

 
 

Den Neubau von Straßen, aber auch Flurbereinigungen und Straßensanierungen, gehen wir bei Koldewei sehr routiniert an.

Asphaltbau ist eine unserer Kernkompetenzen. Alle notwendigen Maschinen, Werkzeuge und Messgeräte stehen im eigenen Maschinen- und Gerätepark zur Verfügung. Daher müssen wir niemandem ‚hinterher laufen‘, sondern können sehr verlässlich planen.

Asphaltstraßenbau

  • Bundes-, Landes-, Kreis-, Gemeinde- und Stadtstraßen

  • Baustraßen

  • Radwegebau

  • Landwirtschaftlicher Wegebau / Flurbereinigungsverfahren

  • Asphaltbau im industriellen und privaten Bereich

  • Oberflächenbehandlungen in einfacher oder doppelter Bauweise mit unseren Partnern

Pflasterstraßenbau

  • Herstellung von Pflasterflächen jeglicher Art im öffentlichen, industriellen und privaten Bereich

  • Herstellung von Ortsdurchfahrten und Plätzen im kommunalen Bereich

Wassergebundene Straßen

  • Herstellung von Straßen mit wassergebundenen Deckschichten

Betonstraßenbau

  • Herstellung von Straßen, Radwegen, Spurbahnen und Platzbefestigungen aus Beton

  • Herstellung von WHG Flächen aus Beton

Wegesanierung

Fräse auf Feldweg
Die Deckschicht eines Feldweges wird von unserer Fräse abgetragen.

Selbst Wirtschaftswege werden zwar seltener, aber dafür umso höheren Belastungen ausgesetzt und müssen wie alle Straßen immer wieder erneuert werden.

Zu sanierende Asphaltdecken werden durch Fräsen abgetragen. Alte Wege, bei denen das Oberflächenmaterial z.B. durch Teer kontaminiert ist, müssen so tief abgefräst werden, dass sämtliches kontaminiertes Material entfernt werden kann. Dieses Material muss als Sondermüll entsorgt werden, wozu wir entsprechende Unternehmen beauftragen.

Nicht kontaminiertes Material bleibt vor Ort und wird als neue Unterschicht genutzt und verdichtet.

Wegesanierung Beton entspannen
Die alte Betonschicht wurde mit Bagger und Fallkugel entspannt.

Bei der Sanierung von Straßen und Wegen mit Betondecken oder betonierten Unterschichten werden diese mittels eines Fallgewichtes aufgebrochen. Dadurch werden etwaige Spannungen im Gefüge, die später aufbrechen und die neue Wegdecke zerstören könnten, herausgenommen.

Unterbau

Geogitter
Zur Stabilisierung ausgelegtes Geogitter

Um den Unterbau zu stabilisieren kann ein Geogitter eingesetzt werden. Das Gitter erzeugt horizontale Bindungen im Gefüge und gleicht damit Inhomogenitäten aus, wodurch spätere Senkungen der Deckschicht verhindert werden können.

Schotter verteilen
Der Grader verteilt den Schotter auf dem vorbereiteten Untergrund.

Um die vorgegebene Dicke der Schotterschicht über die gesamte Weglänge sicherzustellen, setzen wir unseren Rundum-Laser ein. Der Grader bekommt vom Laser die Referenzhöhe und kann das Material exakt nach Vorgabe aufbringen, auf den Zentimeter genau. Dabei wird auch schon das gewünschte Gefälle berücksichtigt.

Kontrollmessungen

Schichtdickenmessung

In regelmäßigen Abständen sind über die Weglänge unter der Unterschicht Metallplatten verlegt. Diese werden geortet, und eine Messsonde wird über der Metallplatte aufgestellt. Per Ultraschall wird nun die Dicke der Unterschicht gemessen und angezeigt.

Das gleiche Verfahren kann für sämtliche Deckschichten angewendet werden.

Schichtdickenmessung
Unsere Messsonde im Einsatz auf einem Feldweg

Verdichtungsmessung

Auch die Tragfähigkeit der verfestigten Unterschicht kann gemessen werden. Mit der dynamischen Lastplatte können wir diese Kontrolle jederzeit an jeder Stelle durchführen, ohne die Schichtdecken zu verändern oder zu beschädigen. Dabei wird ein Fallgewicht über einer Lastplatte losgelassen. Ein Beschleunigungssensor gibt die auftretenden Werte an einen Messcomputer, der über die berechnete Verformung die Verdichtung des Untergrundes angibt.

Kontrolle der Bodenbeschaffenheit

Detailliertere Informationen auch über die Beschaffenheit der verschiedenen Bodenschichten können über Rammsonden ermittelt werden. Schon mit der leichten Rammsonde, dem Künzelstab, kann die Verdichtung verschiedener Bodenschichten bis in Tiefen von mehreren Metern kontrolliert werden.

Asphalt einbauen

Auf dem ungebundenen Unterbau wird die Asphalttragschicht eingebaut. Bei stark beanspruchten Flächen wird eine Asphaltbinderschicht als Zwischenschicht aufgetragen. Die oberste Schicht, die Verschleißschicht, ist die Asphaltdeckschicht.

Die Gesamtdicke dieser zwei bzw. drei Schichten richtet sich entsprechend der Bauklasse nach den Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen (RStO).

Radwegefertiger mit Seitenbeschicker
Radwegefertiger mit Seitenbeschicker

In allen drei Lagen können durch Zusätze wie z.B. Wachse oder polymermodifizierte Bitumen unterschiedliche Haltbarkeiten und spezielle Eigenschaften wie z.B. offenporiger Asphalt - auch Flüsterasphalt oder Drain-Asphalt genannt – erreicht werden.

Wir haben Erfahrungen mit verschiedensten Sorten von Asphalttrag-, Asphaltbinder oder Asphaltdeckschicht, - wir beraten Sie gerne.

Asphalt einbauen
Die Asphaltdeckschicht wird eingebaut.

Mit unseren Asphaltfertigern bauen wir alle Asphaltschichten in Breiten von 1,60m bis zu 7,00 m ein.

 
 
 
 
 
 
 
Copyright © 2021 Koldewei all rights reserved.